Gemüse Hochbeete

Grüne Tomaten: Was kann ich damit machen?

Vor drei Jahren habe ich mit meinem ersten Hochbeet begonnen und konnte gerade mit Tomaten erstaunlich Erfolge verbuchen. Die Pflanzen werden in unserem Garten unheimlich groß. So groß, dass sie immer wieder drohen abzubrechen, da sie oft voller Tomaten hängen. Nach einer stürmischen und regnerischen Nacht lagen nicht selten ein paar Tomaten auf dem Boden, die noch weit weg von der roten Farbe waren. 

Was tun mit grünen Tomaten?

Diese Tomaten gehören aber nicht in den Bio-Müll oder in die Tonne. Wir können immer noch etwas daraus machen. Zudem lassen sich grüne Tomaten nachreifen, wenn wir sie in Zeitungspapier einwickeln und an einen trockenen, geschützten Ort legen.

Sind grüne Tomaten giftig?

Grundsätzlich sind grüne Tomaten nicht gefährlich oder giftig. Bedenklich ist das enthaltene Solanin. Es taucht nicht nur in den Tomaten, sondern auch in Kartoffeln auf. Beide gehören zu den Nachtschattengewächsen.

In 100 g grünen Tomaten sind bis zu 32 g Solanin enthalten. Erst ab einer Menge von 600 g kann es je nach Empfindlichkeit zu erschwertem Atmen kommen. Tödlich wären 1.200 g grüne Tomaten. Aber mal ehrlich, wer ist in der Lage, diese enorme Menge zu essen?

Chutney: Grüne Tomaten einlegen

Du kannst ohne Weiteres bis 70 g gründe Tomaten vollkommen ohne Beschwerden zu dir nehmen. Entferne Schale und Stilansatz, darin ist die höchste Konzentration Solanin enthalten. Ich finde ein Chutney aus grünen Tomaten und Ingwer spannend. Du kannst damit Dips und Brotaufstriche verfeinern oder Grillgerichte würzen. Neben Knoblauch, Zwiebel, Balsamico Essig und einem Apfel brauchen wir Rosinen, Salz und Zucker. Zerkleinere die Zutaten und gib sie zusammen mit den Tomaten in einen Topf. Das Ganze kocht hier für 40 Minuten bei mittlerer Temperatur, bevor es in die Gläser mit Schraubdeckel gefüllt wird.

Wie du grüne Tomaten nachreifen kannst?

Lass bitte nichts aus dem Hochbeet verkommen – schon gar keine grünen Tomaten. Zunächst wäschst du die Tomaten und wickelst sie dann einzeln in Butterbrotpapier. Lege die Tomaten neben roten anderen Früchten und einem Apfel ab. Kontrolliere deine grünen Tomaten regelmäßig, um Schimmel und Druckstellen zu vermeiden.

Grüne Tomaten Rezepte

Zu den eher ungewöhnlichen Rezepten gehört die Marmelade aus grünen Tomaten. Wir verwenden hier Gelierzucker, Basilikumblätter und eine Limette. Tatsächlich entsteht hier ein neuer Geschmack, den ich nur schwerlich beschreiben kann. Einfach ausprobieren! Die grünen oder unreifen Tomaten lassen sich auch mit Maismehl oder Weizenmehl panieren und dann mit Gewürzen in der Pfanne braten.

0 Kommentare zu “Grüne Tomaten: Was kann ich damit machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.